Kurzurlaub Chiemsee 1.0





Ich war in der letzten Woche am Chiemsee und hab dort mit meiner Mama die vorletzten Tage meiner Semesterferien genossen. Natürlich war der kleine Stromberg auch mit im Gepäck. Meine Mama sagte auf der Hinfahrt, dass ja manche Menschen entweder nur das Meer mögen oder nur die Berge. Ich musste schmunzeln und wir beide mussten feststellen, dass uns beides sehr gut gefällt. Am Anfang unsere Reise war es noch recht trübe, das ich eher vom Kaffee trinken und vom Essen schnelle Bilder gemacht habe. Laut des Radios sollten es ja auch 17° und klaren Himmel geben, was leider nicht immer so zutraf. Naja aber man macht das Beste draus und Kaffee trinken und schön Essen gehen kann man schließlich bei jedem Wetter. Überall wird es jetzt immer grüner den der Frühling hat begonnen, allerdings ist es im Rheinland etwas grüner als in Bayern. Aber das Vogelgezwitscher hört man dort auch schon überall. Einfach richtig schön. Mein Papa hatte zu Beginn die schöne Idee Tapas in der Hacienda zu essen. Tapas sind kleine spanische Köstlichkeiten die man mit einem leckeren Wein gut genießen kann. Ich hatte eine gefühlte Ewigkeit keine Tapas mehr gegessen. Gut, das ist natürlich nichts typisch Bayrisches aber wir hatten ja insgesamt fünf Tage Zeit um das auch noch auszutesten, was wir auch gemacht haben. 

Unser zweiter Programmpunkt hieß Monika und Christan, das sind langjährige Freunde die schon einige Zeit in Bayern leben. Mit ihnen hatten wir uns in Traunstein verabredet. Traunstein ist ein eher kleines Örtchen mit viel Charm. Traunstein ist auch die Heimat von Stephan Moss, witzig mit Monika und Co trifft man immer auf Orte wo berühmte Personen herstammen…Das Schöne war außerdem, dass die Sonne geschienen hat. So konnte ich endlich meine neue Hose sowie meine neue Jacke ausführen. Meist wenn wir uns treffen, dann gehen wir meist in ein örtliches Brauhaus, was wir auch dieses Mal wieder machten. Meine Mama wählte eine Haxe mit Krautsalat und Knödel. Mhmmm schön deftig! Monika und ich nahmen die Sülze mit Bratkartoffeln. Dazu gab es Kürbiskernöl, ein sehr seltenes Öl, welches super zu verschieden Salaten passt. Die liebe Monika hatte natürlich an uns gedacht und als Mitbringsel eine Flasche mitgebracht. Danach wurde noch schön die Sonne bei einer Tasse Kaffee genossen und über dies und das erzählt. So neigte sich auch dieser Tag irgendwann dem Ende hin...  









Kommentare

Beliebte Posts

POWr Multi Slider

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *